Ford Capri III

Baujahre: 1977-1986 in Köln-Niehl, Stückzahl 324.045
Motoren: Vierzylinder Reihenmotor sowie V6 (auch mit Turbo) bis zu 160 PS; Heckantrieb 

Ford Capri III Turbo 1981

Ford Capri III Turbo 1981

Das Erscheinen der dritten Capri Version sorgte nicht für allzu viele Schlagzeilen, denn es handelte sich nur um ein Facelift. Ein erster Prototyp 'Modular Aerodynamic', 1976 auf dem Genfer Salon präsentiert, zeigte noch eine 'Droop Snout' Front, ähnlich dem Escort RS2000. Hiervon floß aber nur die spezielle Gestaltung der Kühlergrill-Rippen in die Serie ein.

Dennoch besteht kein Zweifel darüber, daß der Capri (Projektname "Carla") nochmals verbessert wurde. Größte sichtbare Änderung waren die Doppelscheinwerfern für alle Versionen, auch gab es meist Front- und Heckspoiler, die der Aerodynamik zu Gute kommen.
Es war so einfach aus einem Capri II einen Capri III zu machen, daß es von Ford Motorsport dafür sogar einen Umrüstsatz gab - Motorhaube, Scheinwerfer und Spoiler erlaubten es dem Kunden das Aussehen wieder aufzufrischen.

Der Capri war immer noch ein hübsches Auto, aber nicht mehr auf der Höhe der Zeit, da es bis 1981 keine technischen Innovationen gab. Die in England angebotenen Sondermodelle Calypso, Cameo und Cabaret konnten den Rückgang der Verkaufzahlen nicht aufhalten.
Im Januar erschien mit dem 2,8 Injection des „Special Vehicle Engineering“-Entwicklungsteams eine Variante, mit dem Ford an die Motorsportlegende 2600RS anknüpfte. Motorisch setzte der Capri 2,8 Injection dieses Ansinnen mit einem neuen 2,8-Liter-V6-Einspritzmotor um, der stramme 160 PS sowie standesgemäße Fahrleistungen generierte. 210 km/h lautete die Tempoansage, die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h handelte der Bolide in gut acht Sekunden ab. In Szene gesetzt wurde die für damalige Verhältnisse außergewöhnliche Performance von einem modifizierten S-Fahrwerk mit verstärkten Querstabilisatoren, 205/60 VR13 Breitreifen auf Leichtmetall-Siebenzöllern und einem Bremsdruck-Regelventil für die Hinterachse. Stilgerechte Design- und Ausstattungsdetails wie ein betont expressiver Spoilersatz, rasante Zierstreifen und ein entsprechend akzentuiertes Interieur ließen keine Zweifel an den bevorzugten Bewegungsmustern des scharfen Capri.

„Einer geht noch“, dachten dennoch die Modellstrategen und hoben im gleichen Jahr den Capri Turbo in einer limitierten Stückzahl von 200 Einheiten aus der Taufe.
Unter dessen Haube pumpte das wilde, von einem KKK-Turbolader auf 188 PS aufgeblasene 2,8-Liter V6-Vergaserherz aus der Granada-Baureihe, auf Wunsch war ein Sperrdifferenzial lieferbar. Äußerlich unterschied er sich von seinen zahmeren Brüdern durch Kotflügelverbreiterungen, 235er-Bereifung sowie eine besonders effiziente Front- und Heckbespoilerung, die dem Fahrtwind auf den rechten Weg brachte. Das Ergebnis: binnen acht Sekunden auf 100 km/h und 215 km/h Spitze.
1981 fand der 2,8 Injection Aufnahme ins reguläre Modellprogramm, die Zwei- und Dreiliter-V6-Varianten traten in den Ruhestand. 1983 wurde das Antriebsprogramm noch einmal nachjustiert: Neue Einstiegsvariante war nun der 2,0 GT mit 101 PS Vierzylindermotor, die goldene Mitte bildete der 2,3 S – wahlweise mit 114 PS starkem V6 oder Zweiliter-Vierzylinder (101 PS) –, während der 2,8 Injection die Spitze der Modellpalette markierte.
Den Capri Spezial konnte man schon 1978/79 als verbreiterte Version mit dem 3,0 Liter Essex Motor ordern. Immer als weißes Auto mit dreifarbigem Motorsport Kampfstreifen auf den Türen. Der Capri Werksturbo mit Garret Lader wurde 1981 nur über Ford RS Händler angeboten. Als Erstbesitzer wurden stets die Ford Werke eingetragen.

Ab 1985 wurden nur noch rechtsgelenkte Capri für den englischen Markt gebaut. Dort wurde er auch als Dienstwagen in der TV-Serie "Die Profis" bekannt. Das Ende markierte 1986 das Modell 280, in 1038 Stück und nur in "Brookland Grün" gebaut. Der letzte Capri lief am 19. Dezember 1986 vom Band und steht heute in der englischen Werkssammlung. Insgesamt entstanden in den 18 Jahren in Köln, Saarlouis und Halewood 1.886.647 Exemplare des sportlich-eleganten Coupés.

[<< Capri II] | [Home] | [Probe >>]